Skip to main content

Beliebte LGBT Serien und Filme für den Streaming-Nachmittag

LGBT Serien
Wer heute Lust auf besondere Unterhaltung hat, muss schon lange nicht mehr ins Kino gehen. In Zeiten von Binge-Watching, Streaming und Co. fällt es nicht schwer, sich auf die Suche nach einer neuen Lieblingsserie zugegeben.

Vor allem die Entwicklungen mit Hinblick auf Handlungsstränge und um die LGBT Szene sind interessant. Um heute in die Filmmischen-Welten einzutauchen, die sich mit gleichgeschlechtlicher Liebe befassen, braucht es nicht mehr zwangsläufig Klassiker, wie zum Beispiel „Philadelphia“.

Die Bandbreite an Serien, die aktuell neu gedreht werden, beziehungsweise erst vor kurzem fertiggestellt worden sind, ist extrem beeindruckend. Durch welche Reihen lohnen sich eigentlich besonders?

„Glee“

Die Serie „Glee“ freut sich schon seit Langem über internationale Erfolge. Auch wenn sie vornehmlich an einer High School dreht und entsprechend die jüngere Generation fokussiert, ist das Publikum mittlerweile bunt gemischt.

Wer Lust auf teilweise tief greifende LGBT Handlungen im Mix mit Musik und ein wenig Witz hat, kommt bei „Glee“ definitiv auf seine Kosten. Einmal angefangen, fällt es schwer, diese Serie links liegenzulassen. Dies liegt vor allem daran, dass es sich bei den verschiedenen Figuren teilweise um Charaktere handelt, mit denen es nicht schwerfällt, sich zu identifizieren. Selbstverständlich spielt hier nicht nur Liebe, sondern auch Mobbing gegen Gays eine wichtige Rolle. Gerade dann, wenn das eigene Coming out womöglich noch bevorsteht, handelt es sich bei dieser Serie sicherlich um einen hilfreichen Anker.

„The Danish Girl“


Nicht nur viele Lesben, sondern auch Schwule lieben diese Serie. Hier dreht sich alles um eine intersexuelle Hauptdarstellerin, die im falschen Körper geboren wurde und sich in der Zeit der 1930er Jahre für eine Geschlechtsumwandlung entscheidet. Meist tief greifend, immer gefühlvoll und niemals unemotional schaffen es die Macher, eine Szenerie aufzubauen, die in eine andere Zeit und besondere Herausforderungen eintauchen lässt.

„The Danish“ Girl hat definitiv Suchtpotenzial und lädt dazu ein, in einem Stück „durchgebinged“ zu werden.

„Moonlight“


„Moonlight“ gehört nicht nur mit zu den bekanntesten, sondern auch zu den ausgezeichneten Filmen dieses Genres. In diesem Werk wird die Lebensgeschichte des (zunächst) jungen Chiron beleuchtet. Es geht um die besonderen Herausforderungen, denen sich ein Mensch, der als Außenseiter gilt, stellen muss. Wer Lust auf besonders emotionale Handlungen, vielleicht sogar weinen, hat, ist hier gut aufgehoben.

Vor allem aufgrund der Tatsache, dass es sich beim Hauptdarsteller um einen vergleichsweise schüchternen Charakter handelt, dürften sich hier viele Menschen wiederfinden.

„Sense 8“


Wer hat eigentlich jemals behauptet, dass Serien über Gays und die Szene ausschließlich in unserer Zeit spielen müssten? Wer Lust auf einen Mix aus LGBT und Science Fiction hat, kommt mit „Sense 8“ voll auf seine Kosten.

Die Serie schafft es, die Zukunft mit ernsthafter, teilweise sehr nachdenklicher Unterhaltung zu verbinden und beleuchtet die unterschiedlichen Facetten des Schwul Seins auf beeindruckende Weise. Hier dreht sich alles um insgesamt acht Menschen, inklusive einem Transgender, die sich auf individuelle Weise miteinander verbunden fühlen.

Viele Fans wissen nicht nur die dramatische und dennoch liebevolle Gestaltung, sondern auch den immer wieder sich aufbauen Spannungsbogen der Handlung zu schätzen. Hier fällt es definitiv schwer, abzuschalten.

Auch interessant: Buchideen für den Nachmittag


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*