Skip to main content

Lockerungen – und jetzt? Das sollten Gays beim Daten beachten

Schwule Studenten

Während vor einigen Wochen noch strenge Quarantäne angesagt war, werden die Vorgaben der Bundesregierung aktuell wieder gelockert. Doch was bedeutet genau das eigentlich für das Leben als Single? Darf man sich nun wieder zu Dates treffen? Oder sind Chats in Foren und Co. noch angesagter denn je?

Die gute Nachricht: ja, es besteht die Möglichkeit, sich verantwortungsvoll (!) zu treffen und dennoch ein wenig Flirt Abenteuer zu erleben. Wie so oft ist es lediglich wichtig, sich mit Tipps und Vorgaben auseinanderzusetzen und nicht zu erwarten, dass schon jetzt alles wieder „normal“ ablaufen kann.

Im Idealfall ist der Flirtpartner natürlich auch der Meinung, dass es eine gute Idee darstellt, ein wenig auf sich und andere zu achten. So steht einem Date während der Corona Zeit nicht mehr viel im Wege.

Tipp Nr. 1: Die Regelungen des jeweiligen Bundeslandes beachten

Die Corona Zeit hat einmal mehr gezeigt, dass die Entscheidungsgewalt mit Hinblick auf viele Themenbereiche bei den einzelnen Bundesländern liegt. Was aktuell erlaubt ist (und was nicht) kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Daher gilt es, sich um Zweifel vorher zu erkundigen.

Tipp Nr. 2: Bei Krankheitsanzeichen zuhause bleiben

Hierbei sollte es sich um keinen Tipp, sondern um eine Selbstverständlichkeit handeln: wer krank ist, bleibt zuhause! Immerhin möchten alle möglichst schnell ihr „normales“ Leben zurück. Es wäre schade, wenn die Infiziertenzahlen aufgrund von Leichtsinn steigen würden.

Tipp Nr. 3: Eine geeignete Location suchen

Viele Restaurants haben ihre Türen – selbstverständlich unter Auflagen – wieder geöffnet. Wer schon weiß, wohin er sein Date entführen möchte, sollte sich im Vorfeld erkundigen, ob die Location der Wahl schon geöffnet hat. Weiterhin ist es sinnvoll, sich mit etwaigen Vorgaben auseinanderzusetzen. Meist handelt es sich – zumindest für die Besucher – um „Kleinigkeiten“, wie zum Beispiel das Wahren des Mindestabstandes oder das Desinfizieren der Hände.

Tipp Nr. 4: Der Spaziergang als Alternative

Keine Lust darauf, ein Restaurant oder eine Kneipe „unter diesen Umständen“ zu besuchen? Kein Problem! Viele Singles entdecken gerade jetzt wieder, wie viel Spaß es machen kann (und wie romantisch es ist) gemeinsam spazieren zu gehen. Der Vorteil: aktuellen Erkenntnissen zufolge überträgt sich das Virus an der frischen Luft weniger gut. Auch Mindestabstände lassen sich beim Gehen oft deutlich einfacher einhalten.

Tipp Nr. 5: Die Gesichtsmaske als Flirtfaktor

Wie bitte? Wie soll die Gesichtsmaske beim Flirten helfen? Mit ein wenig Fantasie gelingt genau das auf spielerische Weise! Immerhin werden die Augen von vielen Menschen als unglaublich sexy empfunden. Wer könnte dann keine Lust haben, sie auf besondere Weise in Szene zu setzen? Ein sexy Augenaufschlag oder ein Zwinkern kommen so noch besser zur Geltung. (Tipp: Es kann durchaus sinnvoll sein, vor dem Spiegeln das „Lächeln mit den Augen“ zu üben.)

Tipp Nr. 6: Das Beste aus der Situation machen

Zugegeben: es gab schon Zeiten, in denen es mehr Spaß gemacht hat, neue Menschen kennenzulernen. Aber: aktuell sitzen alle im selben Boot. Jeder weiß, dass es sich hierbei um eine schwere Phase handelt, die aber irgendwann auch wieder vorbeigeht. Wer es schafft, das Leben (trotz der Umstände) nicht zu ernst zu nehmen und stattdessen über einige Aspekte, wie zum Beispiel Hamsterer, lächeln kann, wirkt oft sympathischer und weniger verbissen.

Auch interessant: 29. Land führt Ehe für alle ein


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*