Skip to main content

Wie wichtig ist es bei der Partnerwahl richtig zu riechen?

„Ich kann dich gut riechen!“, … Aber warum eigentlich

Der Geruch und das Riechen eines Menschen wird manchmal mehr, manchmal weniger bewusst wahrgenommen, kann jedoch dafür sorgen, dass wir ihn attraktiv finden oder nicht. Die gute Nachricht: es besteht durchaus die Möglichkeit, die eigenen Geruchseindrücke zu optimieren. Oder anders: wer nicht – wie beispielsweise Babys – mit einem besonders ansprechenden Duft ausgestattet ist, kann ein wenig nachhelfen.

Die folgenden Tipps zeigen, dass es nicht schwer ist, sich – auch Geruchs-technisch – von der besten Seite zu zeigen.

(Grundsätzlich spielt mit Hinblick auf die Frage „Was riecht gut und was nicht?“ natürlich auch der individuelle Geschmack eine wichtige Rolle. Im Zweifel ist es jedoch immer besser, sich nicht komplett und zu intensiv in einen Duft zu hüllen und stattdessen gezielt Akzente zu setzen.)

Tipp Nr. 1: das richtige Waschmittel

Tipp Nr. 1: das richtige Waschmittel

Der Duft, der von Waschmitteln ausgeht, überträgt sich oft ganz leicht auf die Haut. Vor allem im Frühjahr und im Sommer ist die Auswahl im Zusammenhang mit blumigen Düften besonders groß. Wer sich inspirieren lassen möchte, streift einfach ein wenig durch die Supermarkt- und Drogerie Regale und sucht nach seinen individuellen Favoriten.

Auch ein Blick auf die Wäscheparfums der Saison kann sich lohnen. Diese treten oft noch ein wenig intensiver in Erscheinung. Sie sind unter anderem übrigens beim Waschen von Sportkleidung beliebt und riechen angenehm beim Training.

Tipp Nr. 2: Ein gutes Parfum

Tipp Nr. 2: Parfum

Wer einmal sein Lieblingsparfum gefunden hat, bleibt diesem oft über einen Zeitraum von mehreren Jahren treu. Die Suche nach dem „besten Duft“ kann manchmal auch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

Laien können hier vor allem zwischen leichten und schweren Düften entscheiden. Oft spielt für die letztendliche Auswahl auch die Jahreszeit eine Rolle. Apropos Jahreszeit: im Sommer gehören Deos für die meisten gut riechenden Menschen zum Standard.

Tipp Nr. 3: ein angenehm riechendes Duschgel

Tipp Nr. 3: ein angenehm riechendes Duschgel

Die Auswahl, die sich mit Hinblick auf Duschgels bietet, ist heutzutage größer denn je. Im Idealfall passt das Duschgel natürlich zum verwendeten Parfum. Ein zu starker Gegensatz kann hingegen tatsächlich verwirrend wirken und daher nicht gut riechen.

Der angenehme Duft der Duschgels verfliegt meist leider spätestens nach ein paar Stunden. Daher gilt, dass es unter anderem besonders sinnvoll ist, kurz vor einem Date zu duschen – am besten inklusive Haare waschen.

Tipp Nr. 4: Gesund ernähren
Tipp Nr. 4: Gesund ernähren

Viele Menschen halten es immer noch für ein Gerücht, dabei steckt in dem Motto „Du bist, was du isst!“ besonders viel Wahrheit – auch im Zusammenhang mit dem eigenen Körpergeruch oder wie die anderen einen riechen.

Besonders deutlich wird dieser Effekt mit Hinblick auf einen übermäßigen Genuss von ungesundem Junk Food. Wer hiervon zu viel zu sich nimmt, läuft Gefahr, dass sein Körper übersäuert. Das Risiko unangenehmen zu riechen.

Glücklicherweise hält dieser Effekt in der Regel nicht lange an. Wer es schafft, seine Ernährung entsprechend umzustellen und wieder mehr gesunde Nahrungsmittel in Form von Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, sorgt oft vergleichsweise schnell wieder für einen positiven ersten Geruchseindruck.

Fazit

Ob wir einen Menschen gut riechen können oder nicht ist von mehreren Faktoren (und natürlich zudem vom persönlichen Geschmack) abhängig. Wer einen Menschen – im wahrsten Sinne des Wortes – mit allen Sinnen beeindrucken möchte, sollte jedoch weder zu viel noch zu wenig duften. Auch besonders intensive Gerüche sollten sicherheitshalber beim ersten Date vermieden werden.

Meist ist es am besten, einen gesunden Mix aus Individualität und Selbstbewusstsein zu schaffen. Es wäre sicherlich falsch, die Botschaften, die durch das Tragen eines angenehmen Duftes vermittelt werden, zu unterschätzen.

 

 

Ebenfalls unangenehm ist es wenn Leute aus dem Mund riechen, doch was tut man gegen schlimmen Mundgeruch oder unangenehmen Atem?


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*