Skip to main content

Flirten 2.0: Vorteile des virtuellen Flirtens

Die Kunst des Flirtens im virtuellen Zeitalter

Der Herbst naht, die Tage werden kürzer, die Wohnzimmer werden beheizt und eigentlich fehlt nur noch der richtige Gegenpart auf der anderen Seite der Couch. Zurzeit verhindert Corona die konventionelle Art des Flirtens ein wenig. Keine Bar- oder Diskothekenbesuche mehr und auch viele Events wurden abgesagt. Da kommen Online Datingportale doch wie gerufen!

Wer online studieren kann, kann auch online flirten – und genau das kann viele Vorteile mit sich bringen.

(Fast) alle Interessen auf einem Blick

Schon in der Kennenlernphase fragen sich viele Singles ab und an, wieso sie einen kompletten Abend verschwendet haben, obwohl schon nach zehn Minuten klar war: „Daraus wird nichts!“.

In der Welt des Onlineflirts laufen solche Szenarien meist ein wenig anders ab. Je nachdem, wie ausführlich ein Profil ausgefüllt wurde, kann schon in den ersten Minuten erkannt werden, ob man sich in den Interessen der anderen Person wiederfindet oder nicht. Das erspart nicht nur Zeit, sondern auch viele Nerven, da nun vor dem ersten Treffen entschieden werden kann, ob die Charaktere zueinander passen oder schon nach wenigen Minuten der Gesprächsstoff ausgehen könnte.

Eine merkliche Zeitersparnis

Wie im ersten Punkt bereits angedeutet, können Onlinedatingportale dabei helfen, enorm viel Zeit zu sparen. In kurzer Zeit ist es möglich, viele Menschen kennenzulernen. (Okay, zugegeben: Quantität ist hier nicht immer Qualität.)

Dafür gilt: Eine kurze Nachricht schreiben und schon ist der erste Kontakt hergestellt. Ganz egal wie sich der Schreiber gerade fühlt und oder wie er gerade aussieht: online flirten fällt wesentlich leichter als im realen Leben.

Perfekt in Szene gesetzt

Ein weiterer Vorteil: die Onlineprofile können ein „perfektes“ (aber bitte immer noch ehrliches!) Bild vermitteln. Interessen, Hobbies und Charaktereigenschaften – all diese Dinge werden natürlich in ein positives Licht gerückt.

Für den Pickel auf der Stirn interessiert im Web niemand und auch der Hinweis auf charakteristische Nachteile kann meist ruhig bis zum zweiten oder dritten Date warten.

Wer nun sagt: „Ich wusste es! Alles gelogen!“, dem sei gesagt: im realen Leben versuchen die meisten Menschen, sich im ersten Augenblick ebenfalls nur von der besten Seite zu zeigen.

Auch schüchterne Menschen bekommen ihre Chance

Viele kennen die folgende Situation: Der Typ an der Bar ist „ja so süß“ und anstatt die Initiative zu ergreifen und ihn anzusprechen, wird lieber aus der Ferne geschmachtet und am Ende landet man doch wieder alleine zu Hause.

Gerade für schüchterne Menschen bieten Online Flirtportale eine wunderbare Chance, ihre große Liebe zu finden. Wo im realen Leben der Mut fehlt, kann die Anonymität und die fehlende physische Anwesenheit schüchterne Menschen dazu bringen, eine Nachricht zu schreiben. Die Angst vor direkter Zurückweisung wird enorm abgeschwächt und auch der schüchterne Single bekommt die gleichen Möglichkeiten wie ein extrovertierter Liebesuchender.

Die Wahl der richtigen „Kategorie“

Noch bevor das eigene Profil ausgesucht werden sollte, ist es möglich, seinen ganz persönlichen Filter einzusetzen.

Keine Lust auf One Night Stands? Keine Lust auf Softies? Viele Online Portale wie Planet-Randy bieten spezielle Bereiche für ihre Nutzer, die dabei helfen sollen, Gleichgesinnte noch besser ausfindig zu machen.

Auch wenn es manchmal doch ein wenig länger dauern mag: Im Web findet jeder Topf seinen Deckel! (PS.: Woks haben auch Deckel).

 

Dieser Spannende Beitrag könnte dir auch gefallen: Die wichtigsten Tipps und Tricks in der Gay Sauna


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*