Skip to main content

Hosen für modebewusste Gays – das ist Trend!

Welche Hosen liegen im Trend

Die Zeiten, in denen – gerade in den ohnehin eher trüben Herbstmonaten – noch „blind“ zu „irgendeiner Hose“ gegriffen wurde, sind vorbei! Wer heute ein Statement setzen möchte, kann dies auf vielseitige Weise tun.

Ein Muster, das in der kalten Jahreszeit nahezu immer wieder ein kleines Revival feiert: Karo. Doch auch fernab des individuellen Designs ist es möglich, mit Hilfe der passenden Hosenarten ein modisches Statement zu setzen.

Aber welche Hosentypen sind im Herbst 2020 eigentlich besonders beliebt? Was sind die aktuellen „Must Haves“ im Kleiderschrank?

Modebewusste Gays sollten in diesem Jahr nicht auf die folgenden Modelle verzichten müssen.

Die Bundfaltenhose

Wer sich auf der Suche nach einer Hose befindet, die Lässigkeit und Eleganz in sich vereint, dürfte in der Bundfaltenhose fündig werden. Sie zeichnet sich durch einen lockeren Sitz und eine entsprechende Bequemlichkeit aus. Dank des vergleichsweise hohen Sitzes entstehen so – auch gerade in Kombination mit etwas kürzeren Oberteilen – tolle Looks.

Ein besonderer Vorteil: die Bundfaltenhose kann – mit den richtigen Accessoires – auch super im Büro getragen werden. Dies gilt vor allem dann, wenn sie um einen Blazer ergänzt wird.

Die Cordhose

Das Material Cord ist schon jetzt zu einem unverzichtbaren Begleiter für die kalte Jahreszeit geworden. Es zeichnet sich durch eine leicht-wärmende Wirkung und seine ganz besondere Retro Optik aus. Daher wäre es definitiv falsch, Cord immer noch mit dem klassischen „Lehrer-Look“ zu verbinden.

Im Gegenteil! Mit den passenden Oberteilen und Schuhen lassen sich tolle Effekte – von lässig bis stilvoll – erzeugen.

Die Leinenhose

Auf der Suche nach einer Hose, die sich hervorragend dazu eignet, die (noch) warmen Herbsttage zu genießen? Dann könnte es sich lohnen, die Leinenhosensaison noch ein wenig über den Sommer hinaus auszudehnen.

Kaum ein anderes Kleidungsstück passt sich so ansprechend an die Bewegungen seines Trägers an. Gleichzeitig wirkt dieses Accessoire so gut wie nie ungepflegt. In der passenden Farbe, frisch gebügelt und mit einem Hemd lässt sich die Leinenhose oft auch super in ein Business Outfit integrieren.

Doch Vorsicht! An kühleren Herbsttagen könnte die Leinenhose dann doch ein wenig zu dünn sein.

Die Jeanshose

Ein absoluter Klassiker, der sicherlich auch noch in Jahrzehnten nicht aus der Mode kommen wird! Diesen Herbst sind allerdings Jeans mit liebevollen Details sicherlich angesagter denn je. Egal, ob kleine Löcher, zusätzliche Muster oder Patches: wer hier aus der Masse hervorstechen möchte, findet – mit ein wenig Fantasie – ganz sicher den Look, der am besten zum eigenen Typ passt.

Welche Hose passt am besten zu mir?

Wer Lust auf einen neuen Look hat, wird mit einer unglaublichen Vielfalt an Hosen konfrontiert. Doch welches Modell ist eigentlich das Richtige? Grundsätzlich gilt, dass sich der Träger in seiner Hose natürlich wohlfühlen sollte. Doch auch hier gehen die individuellen Ansprüche teilweise deutlich auseinander.

Mit den folgenden „Regeln“ lassen sich die modischen Entscheidungen oft noch einfacher treffen.

  1. Wurde eine Kleiderordnung (zum Beispiel „casual“) festgelegt, ist es nur ein Zeichen von Höflichkeit, sich entsprechend anzupassen.
  2. Wer sich für eine Hose entscheidet, die mit einem auffälligen Muster aufwartet, sollte diese im Idealfall mit einem unifarbenen Oberteil kombinieren. So entsteht ein harmonischer Look.
  3. Längsstreifen können die Beine optisch länger wirken lassen.
  4. Der „Eleganzfaktor“ einer Hose kann mit Hilfe der passenden Schuhe gehoben (oder gesenkt) werden.
  5. Das beliebte „Flanking“ ist auch im Herbst 2020 noch nicht aus der Mode gekommen. Einfach Hose ein wenig umkrempeln und Knöchel zeigen.

Vor allem im Zusammenhang mit Hosen ist die so oft zitierte „Liebe auf den ersten Blick“ nicht selten. Hier kann es sich durchaus lohnen, einen kleinen Blick über den modischen Tellerrand zu wagen und etwas auszuprobieren, was – zumindest scheinbar – „eigentlich ja so gar nicht“ passt. Oft wartet hier dann eine positive modische Überraschung… Und, wenn nicht war es einen Versuch wert.

 

Dieses Beitrag könnte dir auch gefallen: Fazit zur Folge 5 von Prince Charming


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*