Skip to main content

Prince Charming Folge 5: nun wird gestritten… Und gestrippt

Achtung! Spoiler! – Fazit zu Folge 5 von Prince Charming

Zugegeben: auch die letzten Folgen der zweiten Staffel von Prince Charming waren sicherlich nicht das, was man als „harmonische Ferienreise“ bezeichnen würde. Kein Wunder! Immerhin geht es hier darum, sich aus einer Masse an Bewerbern zu behaupten und das Herz des Prinzen zu erobern!

Wie immer gilt an dieser Stelle: Wer nicht gespoilert werden möchte, liest nicht weiter! Die Folge, über die wir hier sprechen, wird am 23.11.2020 auf VOX im Free TV ausgestrahlt. Bisher ist sie ausschließlich über TVnow zu sehen.

Michael steht zu seiner Meinung

Eigentlich hätte alles so schön werden können: etliche attraktive Männer, leckere Getränke und … Flaschendrehen. Dass sich exakt aus dieser Situation ein echter Streit entwickeln könnte, hatte sicherlich niemand auf dem Schirm. Vor allem Teilnehmer Michael stellte sich hier jedoch klar gegen viele andere aus der Gruppe. Entwickelt er sich zum Einzelkämpfer?

Das nächste Gruppendate

Doch wirklich viel Zeit, um die Fronten noch weiter zu verhärten (oder sich zu versöhnen?) blieb nicht. Denn: nach dem Streit ist vor dem Gruppendate. Dieses Mal durften sich die Kandidaten Andrea, Gino, Jakob, Michael und Jan freuen, dem Prince Charming möglicherweise etwas näherzukommen.

So richtig nutzen konnte seine Chance dann jedoch nur Jakob. Er wurde vom Prinzen gefragt, ob er denn eventuell noch zu einem Einzeldate zu bleiben. Hier wurde es dann so richtig heiß (und tiefgründig). Es wurde geknutscht. Gleichzeitig kamen auch spannende Gesprächsthemen rund um eine mögliche Zukunft der beiden auf. Heiraten, Kinder, … gefühlt wurden während dieses Einzeldates so gut wie alle Themen abgearbeitet, die in einer Beziehung in den kommenden Jahren interessant werden könnten.

Gino wird zur Drag Queen

Mit Hinblick auf die Tatsache, dass nun schon mit dem ein oder anderen Teilnehmer geküsst wurde, ist es spätestens jetzt an der Zeit, sich aus der Masse zu behaupten. Diese Chance nutzte dieses Mal vor allem Gino, der sich dazu entschloss, zur Happy Hour als Drag Queen zu kommen.

Immerhin bedeutet „näheres Kennenlernen“ auch, den jeweils anderen von möglichst allen Seiten zu sehen. Ein Vorurteil, mit dem Gino offensichtlich öfter konfrontiert wird, ist, dass es sich bei ihm um einen ausschließlich lustigen Charakter handelt. Dabei hat Alex doch im Vorfeld immer wieder betont, dass es ihm wichtig ist, mit seinem Partner auch hin und wieder ernsthafte Gespräche zu führen. Damit nun aufgrund des Drag Queen Looks nun kein falscher Eindruck entsteht, bittet Gino Alex zum Gespräch und möchte ihm aufzeigen, wie tiefgründig er sein kann.

Die emotionale, ruhige Stimmung hält jedoch nicht lange vor. Denn: Teilnehmer Adrian startet einen Strip, Joachim knutscht sogar mit dem Prince Charming im Schlafbereich.

All das im Mix mit einer grundlegend ausgelassenen Stimmung und der – vielleicht oft gespielten Sorglosigkeit der anderen Boys – scheint zu viel für den – in dieser Hinsicht – eher schüchternen Arne zu sein. Irgendwie hat es in den letzten Tagen nicht wirklich geklappt, ein wenig länger mit Alex ins Gespräch zu kommen. Hat er überhaupt noch eine Chance?

 

Dieser Beitrag könnte dich auch interessieren: Kylie Minogue präsentiert ihren neuen Hit „I Love It“


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*