Skip to main content

Vorsätze für das neue Jahr – mehr als nur „Rauchstopp“ und „mehr Sport“

6 gute Vorsätze für das neue Jahr

Auch gerade weil es sich um die wohl klassischste Tradition überhaupt handelt, lassen es sich viele Menschen nicht nehmen, sich mit Vorsätzen für das neue Jahre zu befassen.

Neben den Klassikern „Rauchstopp“ und „mehr Sport“ gibt es noch viele andere Ideen, die nicht nur das eigene, sondern auch das Wohlbefinden der anderen steigern können.

Wer dementsprechend Lust auf ein wenig Abwechslung im Bereich der Neujahrswünsche hat, sollte weiterlesen. Hinter jedem der folgenden Tipps steckt immerhin die Aussicht auf mehr Lebensqualität… Und die sollte sich niemand entgehen lassen.

Weniger Fleisch auf dem Teller – oder zumindest „besseres“

Im Rahmen der anstehenden Neujahrsvorsätze muss niemand zwangsläufig komplett auf Fleisch verzichten. Fest steht jedoch auch, dass es sicherlich nicht zwangsläufig jeden Tag Fleisch braucht, um ein glücklicher Mensch zu sein.

Wer im Zuge seiner Neujahrsvorsätze nicht komplett auf Fleisch verzichten mag, kann alternativ auch auf biologische Produkte zurückgreifen, bei denen bekannt ist, dass es dem Tier auf dem betreffenden Hof zumindest gut ging.

Eine weitere Idee: fleischlose Tage mit tollen neuen, ausgefallenen Rezepten. Die Tiere werden es danken. Und wer weiß? Vielleicht zeigt dieser Zwangslose Blick über den kulinarischen Tellerrand ja, dass die vegetarische Küche weitaus abwechslungsreicher ist als gedacht?!

Die Vorsätze um die Schlafqualität zu optimieren

Ein ausreichendes Schlafpensum gehört zu einem gesunden Leben dazu. Hier vorzusorgen ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch das Hirn erhält auf diese Weise genug Zeit, um die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten.

Experten empfehlen, gegen 22:30 Uhr ins Bett zu gehen und gegen 7:30 Uhr aufzustehen. Für viele lässt sich dieser Rhythmus nicht mit ihrem Alltag vereinbaren. In diesem Fall sollte zumindest darauf geachtet werden, dass die Schlafphase circa 8,5 Stunden dauert.

Ein Familientag in der Woche

Ob am Wochenende oder unter der Woche ist egal: an einem Tag sollte die Familie eine ganz besondere Rolle spielen. Eine aufwendige Organisation braucht es in der Regel nicht. Wie wäre es mit einem Telefonat, um alle auf dem neusten Stand zu bringen? Auch ein Kaffeeklatsch mit den Geschwistern oder ein Skype Anruf bei den Eltern können dabei helfen, diesen Vorsatz in die Tat umzusetzen.

Regelmäßiger Kontakt mit der Familie ist wichtig und kann die Psyche stärken. Wer noch ein wenig mehr Zeit hat, kann hin und wieder auch einen gemeinsamen Ausflug planen und so „ganz nebenbei“ tolle Erinnerungen sammeln.

Die Vorsätze um mehr Zeit für sich selbst zu nehmen

Mindestens genauso wichtig wie Zeit mit der Familie zu verbringen, ist es, Zeit für sich selbst zu finden. Immer mehr Menschen leiden unter den Folgen einer vernachlässigten Selbstpflege.

Bedürfnisse, Hobbies und das Selbstwertgefühl werden für Arbeit, Familie, Kollegen und anderen Verpflichtungen des Alltags an den Rand gestellt.

Oft sind Depressionen und Burn Out die Folge. Deshalb könnte es ein wichtiger Vorsatz für das neue Jahr sein, sich einen Tag in der Woche um sich selbst zu kümmern.

Falls ein zu stressiger Alltag hier keinen kompletten Tag erlaubt, ist es ein erster Schritt, sich nur einige Stunden am Tag auf sich selbst zu besinnen und sich zu fragen: „Was würde mit genau jetzt guttun?“.

Selfcare ist wichtiger denn je.

Weniger Fernsehen für mehr „Quality time“

Viele Menschen haben sich schon von ihrem TV-Gerät verabschiedet. Wem dieser Schritt als ein wenig zu extrem erscheint, könnte es sich auch zum Vorsatz machen, einfach weniger zu schauen.

Oft helfen hier feste Fernsehzeiten dabei, letztendlich auch mehr Zeit mit dem Schatz, Freunden oder der Familie zu verbringen.

In der neu gewonnenen Zeit kann dann ein gutes Buch gelesen, ein neues kreatives Projekt gestartet oder einfach nur gekuschelt werden.

Vorsätze um den Müll zu vermeiden

In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine immer wichtigere Rolle spielen, erscheint dieser Vorsatz nur logisch. Das Reduzieren von Müll, beispielsweise durch das Vermeiden von Einwegverpackungen, kann Spaß machen und gleichzeitig aufzeigen, wie leicht es sein kann, im Alltag etwas für die Umwelt zu tun.

Wer sich mit diesem Vorsatz auseinandersetzt, sollte sich jedoch auch vom Perfektionsgedanken verabschieden. Komplett ohne Müll seinen Alltag zu bestreiten, ist fast nicht möglich. Wie so oft zählen hier aber die kleinen Schritte.

 

Du liebst es zu basteln oder backen? Wie wäre es mit 6 Do it yourself Geschenkideen für Weihnachten?


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*