Skip to main content

Katy Bähm mischt den Container auf: Promi Big Brother mit Queer Touch.

Katy Bähm mischt den Container weiterhin auf

Die Tage vergehen im Promi Big Brother Märchenwald… und Drag Queen Katy Bähm scheint es zu schaffen, immer mehr aus sich herauszukommen.

Besonders ergreifend war in diesem Zusammenhang ihr Gespräch über Depressionen. So erzählte sich unter anderem, dass sie sich als Jugendlicher geritzt habe. Die dazugehörigen Bilder und der Kameraschwenk auf ihren Arm zeigen: hierbei handelt es sich definitiv um keine erdachte Story. Zahlreiche Narben blitzen neben den Tattoos der „Queen of Drags“ Bekanntheit hervor.

Katy Bähm hat sich früher selbst verletzt – aber wieso?

Heute wirkt Katy Bähm wie ein selbstsicherer Mensch, der weiß, wo er im Leben steht. Genau das war jedoch nicht immer so. Die Drag Queen spricht davon, dass sie sich über einen längeren Zeitraum unsicher darüber war, ob sie schwul sei oder nicht. An dieser Selbstfindungsphase drohte sie, zu zerbrechen.

Sie flüchtete sich in die Selbstverletzung. Hiermit ist sie nicht allein. Erschreckenderweise gibt es viele Menschen, die mit ihrer „Queer Identity“, gerade zu Beginn, hadern und sich nicht anders zu helfen wissen. Wer dementsprechend bemerkt, dass es für ihn eine besondere psychologische Herausforderung darstellt, die eigenen Vorlieben anzunehmen, sollte sich unbedingt helfen lassen.

Diese dunkle Zeit ihres Lebens hat Katy Bähm nun hinter sich gelassen. Sie wohnt in der wohl bekanntesten Promi WG und wird teilweise zur besten Sendezeit ausgestrahlt.

Hat Katy Bähm ihre Depression überstanden?

Menschen, die unter Depressionen leiden, wissen, dass es auch Experten schwerfällt, von einer hundertprozentigen Heilung zu sprechen. Auch Katy Bähm musste erfahren, dass die Gefahr, wieder zurück in die Traurigkeit zu fallen, extrem groß ist.

Eine besondere Zäsur stellte, ihren Erzählungen zufolge, der Selbstmord eines Freundes dar. Dieser habe versucht sie zu erreichen. Sie habe keine Zeit gehabt und den Anruf weggedrückt. Einige Tage später sei er tot gewesen. Die Verkettung dieser Ereignisse hat sie in ein tiefes Loch fallen lassen.

Umso mehr scheint die Drag Queen die Momente des Applauses und der Liebe der Bewohner untereinander zu genießen. Sie wirkt glücklich, selbstsicher und dennoch emotional. Eine würdige Anwärterin auf den Sieg? Mag sein. Hierfür müsste die liebe Katy allerdings noch an Publikumslieblingen, wie zum Beispiel Ikke Hüftgold oder Mischa, vorbeiziehen. Ob das gelingt?

Fest steht: Das Interesse an der Drag Queen ist groß und einige trauen ihr – gerade auch mit der LGBTQ Community im Nacken – durchaus den Sieg zu. Ihr Freund wagte vor Kurzem ebenfalls den Schritt vor die Kameras und berichtete im Late-Night-Show Talk mit Melissa und Jochen Bendel rund um die Hintergründe zu Promi Big Brother über seinen Schatz

Kann Kathy Bähm die Zuschauer überzeugen?

Leider schaffte es Katy Bähm bei Queen of Drags nicht, ins Finale einzuziehen. Daher waren die Informationen zu ihrem Privatleben und der „echten Katy“ – zumindest bis zum Start von Promi Big Brother – noch weitestgehend überschaubar.

Der Container, der übrigens dieses Mal ein Märchenwald bzw. ein Märchenschloss ist, gibt ihr abermals die Chance, den Menschen nicht nur sich selbst, sondern auch den Queer Lifestyle näherzubringen.

Anhand der Reaktionen des Publikums und der Kommentare in den sozialen Netzwerken ist aktuell davon auszugehen, dass ihr genau das auf wunderbare Weise gelingt – zumindest bis jetzt.

 

Diese spannenden News könnten dir auch gefallen: Die Schuhtrends für Männer im Herbst


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*