Skip to main content

Shopping Queen – Guido Maria Kretschmer wird wütend.

Guido Maria Kretschmer dreht bei Shopping Queen durch

Darauf haben die Fans des Formats „Shopping Queen“ gewartet! Endlich geht es weiter. Nachdem Corona auch hier die Dreharbeiten ordentlich durcheinandergewürfelt hatte, können die neuen Folgen nun ausgestrahlt werden.

So fassungslos und wütend wie vor einigen Tagen hatten die Zuschauer Guido Maria Kretschmer jedoch selten gesehen. Von der Entscheidung einer Teilnehmerin, zur Entscheidung schlicht ihre eigenen Klamotten zu tragen, schien er in vielerlei Hinsicht schockiert zu sein.

Shopping Queen – was war passiert?

Eigentlich startete alles wie immer. Fünf Kandidatinnen hatten die Aufgabe, sich auf die Suche nach dem „perfekten Outfit“ zu begeben. Dieses Mal lief alles unter dem Motto „Stay safe, stay stylish! Die Maske als Hingucker eines Sommeroutfits“.

Immerhin gehört die Maske nun für alle irgendwie zu einem kompletten Look dazu. Und wer hat eigentlich je behauptet, dass dieses wichtige Stück Stoff nicht optisch ansprechend an den Rest eines Outfits angepasst werden kann?

So wurde die Sendung von vielen sicherlich auch als Inspiration für die eigenen Kleidungsideen angesehen.

Dass sich jedoch eine der fünf Teilnehmerinnen dazu entschließen würde, kurzerhand die Regeln zu ändern, konnte zum Zeitpunkt der Motto-Verkündung noch niemand erahnen.

Denn: Petra, eine der Teilnehmerinnen, schien sich extrem schwer damit zu tun, einen passenden Look zu finden. Nichts gefiel ihr so wirklich. Daher entschied sie sich kurzerhand für Plan B: Sie zog zur Entscheidung einfach eines ihrer eigenen Sommerkleider an. Offiziell wollte sie diesen mehr als fragwürdigen Move damit entschuldigen, dass es in den Läden, die sie aufgesucht hätte, nicht die passende Größe gab.

Noch dreister hatte sich in den vergangenen Staffeln niemand über das Regelwerk der Sendung hinweggesetzt.

Guido Maria Kretschmer war in vielerlei Hinsicht fassungslos

Guido Maria Kretschmer konnte seinen Unmut und seine Enttäuschung über ein derartiges Verhalten nicht verbergen. Immerhin gehört es zum Grundkonzept der Sendung, dass ein komplett neues Outfit geshoppt wird.

Nur so kann sichergestellt werden, dass alle auch mit denselben Voraussetzungen in die Challenge starten und sich niemand auf Eventualitäten vorbereiten kann.

Hinzu kommt, dass der Mode Fachmann auch ansonsten nicht sonderlich begeistert von dem Look der Kandidatin war. Der Start der neuen Staffel wird den Beteiligten und den Zuschauern dementsprechend ganz sicher in bleibender Erinnerung bleiben.

Shopping Queen – was erwartet die Zuschauer in der aktuellen Staffel?

Auch in Zeiten der Coronakrise kann und muss natürlich geshoppt werden. Das Prinzip der Sendung wurde – sicherlich auch aufgrund des ohnehin großen Erfolges – nicht verändert. Aber: die Maske dürfte nicht nur in der ersten Folge eine wichtige Rolle gespielt haben.

Immerhin gehört dieses Accessoire – zumindest in den kommenden Wochen und Monaten – noch zum modischen Alltag.

Der Hype rund um Guido Maria Kretschmer und sein Shopping Queen ist auch nach etlichen Jahren noch ungebrochen. Viele Zuschauer und Zuschauerinnen lassen sich immer wieder gern inspirieren und treten auch ihrem eigenen Kleiderschrank sicherlich in vielerlei Hinsicht ein wenig skeptischer gegenüber.

Kurz: wer sich für Mode interessiert und sich auf der Suche nach kurzweiliger Unterhaltung befindet, kommt bei der aktuellen Shopping Queen Staffel wieder auf seine Kosten. Zudem hat der Auftakt gezeigt, dass es auch mit Hinblick auf unvorhergesehene Zwischenfälle definitiv nicht langweilig werden wird.

 

Dieser Beitrag könnte dir auch gefallen: Alexander Schäfer ist der neue „Prince Charming“ 2020

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*