Skip to main content

Gesunde Snacks für den Sommer – Leckereien für hohe Temperaturen.

Gesunde Snacks für den Sommer

Viele Menschen verspüren gerade im Sommer weniger Hunger. Genau das hält sie jedoch nicht davon ab, ungesund zu snacken und so der (vielleicht hart antrainierten) Beach Body Figur das Leben schwer zu machen.

Die gute Nachricht: selbstverständlich ist es auch gerade im Sommer möglich, ausgewogen und dennoch lecker zu snacken. Vor allem das Obst- und Gemüseregal ist in diesem Zusammenhang eine wertvolle Anlaufstelle, die für jeden Geschmack etwas bereithält.

Doch welche Snacks schaffen es eigentlich, einen Platz ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala zu erreichen? Die folgende Auflistung kann dabei helfen, ein wenig mehr Abwechslung auf die sommerliche Tafel zu bringen.

Snack Tipp Nr. 1: die Wassermelone

Wassermelonen sind unglaublich lecker und lassen sich – ganz nebenbei – auf vielseitige Weise zubereiten. Sie schmecken sowohl verarbeitet als Eis als auch gebraten auf dem Grillrost. Zudem erweisen sie sich als echte Vitaminbomben und können – beispielsweise im Salat – auch toll mit anderen Obstsorten und Früchten vermischt werden.

Snack Tipp Nr. 2: Magerquark

Auf der Suche nach einem schmackhaften Dessert, das sich nicht direkt auf den Hüften widerspiegelt? Dann lohnt es sich durchaus, die Fühler ein wenig in Richtung Magerquark auszustrecken.

Ob die Süße dann noch mit etwas Zucker oder Honig unterstützt wird, ist natürlich vom persönlichen Geschmack abhängig. Aber: Magerquark bildet die perfekte Basis für Fruchtmischungen vielseitiger Art. Besonders beliebt sind in diesem Zusammenhang die Varianten mit roten Früchten und/ oder Ananas.

Snack Tipp Nr. 3: (etwas deftiger) Reiswaffeln

Nicht jeder hat bei sommerlichen Temperaturen Lust auf Früchte oder Süße. Viele Menschen bevorzugen die etwas herzhaftere Variante. Hier lassen sich tolle Ideen auf der Basis von Knäckebrot oder Reiswaffeln kreieren. Sommerfans haben die Möglichkeit, ihrer Fantasie vollkommen freien Lauf zu lassen. Eine besonders kalorienbewusste Version: Reiswaffeln im Mix mit Rohkost in Form von Gurken oder Möhren.

Snack Tipp Nr. 4: Hummus

Hummus ist ein Dip bzw. ein Brotaufstrich, der zu einem vergleichsweise großen Anteil aus Kichererbsen besteht. Er erfreut sich nicht nur unter Veganern einer besonderen Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um eine tolle Chance, Brote, Bagels und Co. aufzupeppen.

Hummus ist heutzutage in zahlreichen Varianten erhältlich. Die Natur-Version überzeugt durch ihren klassischen Geschmack, während Hummus mit Ingwer, Knoblauch, Paprika und Co. dazu in der Lage ist, einem Snack eine ganz individuelle Note zu verleihen.

Snack Tipp Nr. 5: Bowls

Bei einer Bowl handelt es sich genaugenommen um mehr als einen Snack. Denn: die klassische Bowl stellt eine komplette Mahlzeit dar.

Noch dazu bietet sie die Möglichkeit, die verschiedensten Zutaten miteinander zu vermischen und gleichzeitig deren besonderen Geschmack zu bewahren. Der Trend rund um diese modernen Mahlzeiten ist vergleichsweise neu. Vor allem in Großstädten gibt es mittlerweile viele Restaurants, die sich auf den Verkauf der (meist) kalorienbewussten Sattmacher konzentriert haben. Mit ein wenig Fantasie lassen sich die verschiedenen Kreationen jedoch ganz einfach nachkochen und wahlweise warm oder kalt genießen.

Worauf sollte beim Snacken im Sommer geachtet werden?

Eine zu ausgiebige Mahlzeit bei warmen, Temperaturen kann sich schnell unangenehm anfühlen. Wer einen eher empfindlichen Magen hat, sollte daher darauf achten, dass er im Sommer lieber mehrere kleinere Mahlzeiten zu sich nimmt.

Ansonsten stehen die Chancen, sich ausgewogen zu ernähren, gerade im Rahmen der warmen Jahreszeit gut. Selten ist die Auswahl an regionalen Köstlichkeiten so groß. Guten Appetit!

 

Dieser Beitrag könnte dir auch sehr gefallen: Schießt sich Katy Bähm selbst ins Aus?


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*