Skip to main content

Diesen Körperschmuck wollen alle Piercing Fans 2021 haben

Diese Männerpiercings sind 2021 angesagt

Der Piercing Trend ist ungebrochen. Was vor allem in den 1990er Jahren noch oft als „kurzweilig“ belächelt wurde, erfreut sich auch heutzutage immer noch einer besonderen Beliebtheit. Unter anderem können sich auch viele Männer für die Ringe und Stecker an den unterschiedlichsten Körperstellen begeistern.

Wer sich 2021 sein erstes (oder zehntes) Piercing stechen lassen möchte, kann gut beraten sein, sich an altbekannten Klassikern zu orientieren. Denn: diese sind aktuell wieder angesagter denn je!

Zudem gilt: Die Angst vor Schmerzen ist in vielen Fällen (wohlgemerkt: nicht in allen!) unbegründet. Spätestens dann, wenn das Piercing an Ort und Stelle sitzt, sind die Unannehmlichkeiten rund um das Stechen ohnehin vergessen. Zudem gilt, dass sich im Rahmen einer verlässlichen, sorgsamen Pflege auch nur selten Entzündungen zeigen.

Piercing Trend Nr. 1: das Ohr

Piercing Trend Nr. 1 das Ohr

Jeder, der sich einmal ein wenig eingehender mit Ohrpiercings befasst hat, erkennt sicherlich, dass es das „klassische Ohrpiercing“ nicht gibt. Vielmehr haben die Fans dieser Schmuckart die Möglichkeit, sich für etliche Varianten (und Stellen) zu entscheiden.

In vielen Fällen bleibt es übrigens auch nicht nur bei einem Piercing. Wer hier einmal angefangen hat, findet oft immer wieder neue Stellen, die noch nicht geschmückt wurden.

Piercing Trend Nr. 2: die Brustwarze

Piercing Trend Nr. 2 die Brustwarze

Viele Gays lieben ihr Brustwarzenpiercing. Kein Wunder! Immerhin handelt es sich hierbei um eine sexy Stelle, die mit dem passenden Steinchen optimal betont werden kann. Ganz nebenbei ergeben sich auch mit Hinblick auf den Sex mit Piercing Trägern tolle Möglichkeiten. So ist eine gepiercte Brustwarze bei Berührungen oft besonders empfindlich.

Piercing Trend Nr. 3: der Bauchnabel

Piercing Trend Nr. 3: der Bauchnabel

Ein Piercing für Mutige und all diejenigen, die die Blicke auf sich ziehen möchten! Das sexy Bauchnabelpiercing ist keineswegs nur Frauen vorbehalten. Im Gegenteil! Auch bei Männern – gerade in Kombination mit einem leichten Sixpack – kann dieses Schmuckstück zu einem echten Eyecatcher werden. Besonders beliebt sind immer noch die Stäbe, die oft durch einen kleinen, farbigen Stein für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen.

Piercing Trend Nr. 4: der Intimbereich
Piercing Trend Nr. 4: der Intimbereich

Was sich im ersten Moment ein wenig schmerzhaft anhören mag, gehört mit zu den erotischsten Schmuckstücken überhaupt: der Intimschmuck. Egal, wo genau der Ring oder der Stab platziert werden: der Überraschungseffekt beim ersten Sex mit einem neuen Partner ist dem Piercing träger so gut wie sicher.

Gerade hier ist es extrem wichtig, auf ein hohes Maß an Pflege und Hygiene zu setzen! Ansonsten entstehen mitunter schnell Entzündungen, die sehr schmerzhaft werden können.

Piercing Trend Nr. 5: die Zunge
Piercing Trend Nr. 5 die Zunge

Lust auf einen besonderen Kick beim Zungenkuss? Wie wäre es dann mit einem Zungenpiercing? Auch wenn es nach dem Stechen heißt, zumindest für eine bestimmte Zeit SEHR vorsichtig zu kauen: Die Mühe lohnt sich!

Küsse mit Zungenpiercing werden von vielen Männern als sehr erotisch empfunden. Hierbei handelt es sich um einen Klassiker der Piercing Szene, der auch nach mehr als zwei Jahrzehnten immer noch angesagter denn je ist.

Zu wem passen Piercings besonders gut?

Vor allem mit Hinblick auf Piercings gilt nach wie vor das altbekannte Motto: „Erlaubt ist, was gefällt!“. Die Zeiten, in denen Piercings noch mit Punks und Aussteigern verbunden wurden, sind vorbei.

Heute gibt es unter anderem auch viele Menschen, die die besonderen Schmuckstücke mit Business Outfits und Co. kombinieren, alte Grenzen aufbrechen und Piercings so noch vielseitiger werden lassen. Wer dementsprechend Lust auf ein – entweder verstecktes oder offensichtliches – Piercing hat, ist in vielen Fällen gut beraten, ein wenig mutig zu sein und seiner Leidenschaft für Accessoires nachzugehen.

 

Hast du diesen Spannenden Beitrag schon gelesen? Ein aktuelle Umfrage zeigt die Benachteiligung von LGBTQs


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*