Skip to main content

Gayro hat sich zu einer beliebten Anlaufstelle für die Szene entwickelt

Du hast Spaß an unkomplizierten Sex Treffen und möchtest Dich nicht fest binden? In diesem Fall lohnt sich ein Blick auf gayro. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, die mit Hinblick auf eine lockere, erotische Grundatmosphäre keine Wünsche offenlässt. Wie praktisch, dass Du hier auf so viele verschiedene Typen triffst, dass eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei ist!

Doch wer nutzt gayro eigentlich? Und welche Gründe sprechen dafür, sich hier einfach einmal umzuschauen? Fest steht: Die App richtet sich an alle, die Spaß an Sex haben – egal, ob schwul, bi- oder transsexuell. Und genau das macht auch den Reiz aus. Die Plattform ist seit etlichen Jahren auf dem Markt und hat innerhalb der Szene schon für viele Höhepunkte gesorgt.

Gayro

Zur kostenlosen Nutzung von gayro

Bei gayro hast Du die Möglichkeit, auch kostenlos auf Schnupperkurs zu gehen. Praktisch für alle, die zunächst die Fühler ausstrecken wollen, ohne sich festzubinden. Hierbei solltest Du jedoch bedenken, dass Dir manche gayro Funktionen in der kostenlosen Variante nicht zur Verfügung stehen. Du kannst beispielsweise innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden nicht so viele Nachrichten verschicken, wie Du möchtest.

Doch keine Sorge: Auch der (noch?) eingeschränkte Zugang eignet sich natürlich super, um Spaß zu haben. Vor allem dann, wenn Du locker an die Sache herangehst und Dich von den Eindrücken, die – teilweise sehr freizügig – auf Dich einprasseln, verwöhnen lässt.

Die meisten Männer, die auf dieser Plattform unterwegs sind, haben kein Problem damit, ihre Freizügigkeit auf Profilbildern und Co. auszudrücken.

FÜR DICH INTERESSANT:
Die besten Hausmittel gegen Erkältungen

Wer nutzt gayro?

Allein aufgrund der Tatsache, dass auf gayro so viele Männer unterwegs sind, fällt es schwer, eine typische Zielgruppe zu definieren. Doch keine Sorge! Es gibt dennoch einen Anhaltspunkt, der zumindest in den meisten Fällen zutrifft! Die meisten Männer, die auf der Plattform unterwegs sind, suchen nach:

  • unverfänglichem Sex
  • spannenden Gay Cruising Locations
  • Cam Sex
  • neuen Bekanntschaften, gern auch aus dem Ausland
  • lockeren Kontakten
  • dem ein oder anderen Gang Bang Abenteuer.

Kannst Du Dich mit einem oder mehreren der oben genannten Punkte identifizieren? Dann dürfte es sich lohnen, zumindest die kostenlose Variante von gayro auszutesten.

Und keine Sorge: Auch dann, wenn Du eigentlich nach Deiner Großen Liebe suchst, bedeutet dies nicht, dass Du auf der Plattform zwangsläufig unglücklich werden würdest. Nein, hierbei handelt es sich um keine typische Singlebörse. Aber: es kann natürlich auch sein, dass Du hier den „Mann fürs Leben“ triffst. Die Wahrscheinlichkeit auf einen geilen One Night Stand ist zu treffen, ist größer, aber… Wer weiß?

Welche Vorteile bietet Dir gayro?

Genaugenommen bietet Dir gayro einen bunten Mix aus unterschiedlichen Vorzügen. Du genießt unter anderem…:

  • eine große Anzahl an Typen mit den unterschiedlichsten Vorlieben
  • ein breitgefächertes „Rahmenprogramm“ mit vielen Szene News
  • Cam Sex Optionen
  • die Möglichkeit, Männer aus dem In- und Ausland kennenzulernen.

Attraktive Preismodelle, die optimal zu Deinem Vorhaben (und Deinem Budget) passen.
Überzeugt? Dann ist es nun an der Zeit, sich mit den verschiedenen Mitgliedschaftsarten auseinanderzusetzen. Diese bieten Dir genau die Flexibilität, die Du für die Planung (oder die Spontanität?) Deiner Sex Treffen brauchst.

FÜR DICH INTERESSANT:
Der Free ESC - Gewinner, Highlights und vieles mehr

Was kostet gayro?

Wie viel Du im Monat für die Nutzung von gayro zahlst, ist vor allem davon abhängig, wie lange Du Deine Mitgliedschaft abschließt. Der günstigste Monatspreis erwartet Dich dann, wenn Du Dich für die Jahresvariante entscheidest. Hier zahlst Du für 12 Monate insgesamt knapp 60 Euro. Ein ganzes Jahr ist Dir zu lang und Du wünschst Dir mehr Flexibilität? Kein Problem! Bei gayro kannst Du Dich zudem auch für die Ein- (8,99 Euro) oder die drei-Monatsoption (20,97 Euro) entscheiden.

Beachte in diesem Zusammenhang jedoch, dass sich die Konditionen des Anbieters natürlich mittlerweile geändert haben können. Wirf‘ vor dem Abschluss Deiner Mitgliedschaft daher noch einmal einen Blick auf den jeweiligen Endbetrag.

Danach ist es auch schon an der Zeit, Dein Profil auszufüllen. Immerhin möchtest Du Deine Chancen auf unkomplizierte Sex Treffen Doch auch wirklich optimal nutzen, oder? Neben Deinem Bild solltest Du auch der Beschreibung Deiner Person Aufmerksamkeit widmen. Je genauer Du schreibst, was Du von einem Typen, den Du hier kennenlernst, erwartest, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du nicht allzu lange suchen musst, bis Du Deinen „Partner in Crime“ findest.

 

Auch mit romeo könntest du erfolgreich werden


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*