Skip to main content

Hape Kerkeling feierte bei Florian Silbereisen ein kleines, großes Comeback

Hape Kerkeling feierte sein Comeback

Darauf hatten viele Fans aus ganz Deutschland gewartet: Hape Kerkeling, der erst kürzlich mit dem Prix Pantheon bedacht worden war (wir berichteten), zog es wieder auf die große Bühne. Er feierte bei Florian Silbereisen ein kleines, großes Comeback!

Schon Tage zuvor wurde sein Auftritt bei „Silbereisen gratuliert“ in den Medien angekündigt. Dementsprechend wuchs die Neugier bis zur letzten Sekunde. Dann war es endlich so weit! „Der Meister“ betrat die Bühne… Und Verlies diese – zumindest, wenn es nach einigen seiner Anhänger geht – eigentlich viel zu schnell wieder.

Dennoch: Hape hat in diesen Minuten bewiesen, dass er durchaus noch dazu in der Lage ist, die Massen zu begeistern. Viele Zuschauer sahen in ihn sogar das eigentliche Highlight der Silbereisen Show. Gerade in den Sozialen Netzwerken wurde er mit viel virtuellem Beifall geehrt.

Hape Kerkeling bei „Silbereisen gratuliert“ – ein kurzer, aber beeindruckender Auftritt

Wie bereits erwähnt, stand der 55-Jährige nicht lange auf der Bühne. Frei nach dem Motto „Lieber kurz als gar nicht!“ konnten sich viele seiner Fans an ihm jedoch nicht sattsehen. So schwebte mit ihm auch ein wenig Nostalgie über die Bühne. Ja, Hape feierte am Samstagabend sein ganz persönliches Comeback in einer Schlagershow, in der ansonsten eher die bekannten, einschlägigen Genre-Gesichter eingeladen waren.

Kerkeling wirkte jedoch für viele wie eine gelungene Abwechslung und dementsprechend wie das i-Tüpfelchen, in einer Show, die sich ansonsten eher dem Schlager und weniger der Comedy verschrieben hatte. Egal! Legenden passen irgendwie immer, oder?

Hapes Auftritt im Detail

Zugegeben: Es dauerte ein wenig, bis Kerkeling überhaupt die Bühne betrat. Ein Umstand, der die Spannung bei seinen Fans noch ein wenig gesteigert haben dürfte. Immerhin hatte diese sich sogar genaugenommen seit circa sechs Jahren gedulden müssen. Damals hatte Hape sich dazu entschieden, seine klassische TV-Karriere zu beenden.

Wer seither Lust auf die bekannte Stimme hatte, fand in „Die Eiskönigin“ ein wenig Trost. Denn: hier lieh er dem kuscheligen Schneemann Olaf seine Stimme. Ansonsten agierte Hape eher im Hintergrund.

In Silbereisens Show stand er gemeinsam mit den Black Fööss auf der Bühne und sang gemeinsam mit der Band ein Lied über Köln. Hierauf folgte noch ein kurzes Interview, bevor er dann (leider) auch schon wieder die Bühne verließ. Schade. Seine Fans hätten ihm sicherlich gern noch ein wenig länger zugesehen und zugehört.

Ein neues Projekt steht in den Startlöchern

Doch keine Sorge! Allzu ruhig dürfte es auch in den kommenden Monaten nicht um Hape werden. Denn: er wirkt aktuell im neuen Streifen von Michael Bully Herbig mit. Dieser hört auf den Titel „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“. Kerkelings Rolle: der Teufel selbst! Der Streifen soll am 17. Dezember 2020 starten.

Die Handlung? Der Boandlkramer, der Tod (Michael Bully Herbig) schafft es nicht, Brander Kaspars ins Jenseits zu befördern. Denn: der Tod selbst hat sich in eine Frau mit dem Namen Gefi (gespielt von Hannah Herzsprung) verliebt, schafft es aber nicht, ihr Herz zu gewinnen. Wie praktisch, dass sich der Teufel erklärt, dem Tod zu helfen. Die Bedingung: der Tod soll fortan nicht mehr arbeiten. Doch was würde das eigentlich für die restliche Welt bedeuten? Fragen über Fragen, die dann ab Dezember geklärt werden dürften.

 

 

 

Dieser gut gemeinte Beitrag könnte dir vielleicht auch mal behilflich sein: Diese 5 Tipps helfen nach einer schmerzhaften Trennung


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*