Skip to main content

Eine Plattform für die Gay Community: FlirtBlue setzt hohe Standards

FlirtBlue Gay Dating

 

Die LGBTQIA+ Szene ist um eine hochwertige und qualitativ überzeugende Plattform reicher! Auf den Seiten von FlirtBlue treffen schwule, bi- und transsexuelle Männer aufeinander. Sie können sich austauschen, heiß flirten und selbstverständlich auch Real-Treffs planen – alles auf der Basis einer angenehmen Atmosphäre, die Lust auf „mehr“ macht!

Das Konzept der neuen Plattform setzt an einem besonderen Punkt an:

Im deutschsprachigen Raum gibt es leider nur sehr wenige namhafte Gay Communitys, die von klassischem Chatten bis hin zu heißer Erotik alles bieten. Viele Queers melden sich auf unterschiedlichen Plattform an, um – je nach Tagesform – einfach nur reden, flirten oder Spaß haben zu können. FlirtBlue möchte genau das ändern! Die Plattform versteht sich als eine Anlaufstelle für alles, was mit Gay Flirten und Gay Cruising zu tun hat.
Oder anders: Die Verantwortlichen, die hinter FlirtBlue stehen, haben es geschafft, alles, was mit Hinblick auf die Gay Community und erotischen Spaß wichtig wird, auf einer Plattform zu vereinen!

FlirtBlue: Spaß, Erotik und Information auf einer Plattform

Die Ansprüche, die moderne Gays an Flirtportale haben, werden immer vielseitiger. FlirtBlue möchte Grenzen aufheben und seinen Usern genau das bieten, was diese erwarten. Hier erwartet die Nutzer unter anderem:

die klassische Nachrichtenfunktion
ein praktischer Matchfinder, der direkt zum nächsten heißen Date führen kann
eine praktische Suche, um noch schneller zum Ziel zu kommen
viele Funktionen, die die Suche nach dem Traumpartner (oder dem nächsten One Night Stand) optimieren sollen.
Es lohnt sich dementsprechend auf jeden Fall, hier vorbeizuschauen – unabhängig davon, ob nach einer festen Beziehung oder „nur“ nach dem nächsten Abenteuer Ausschau gehalten wird.

FÜR DICH INTERESSANT:
ProSieben zeigt „Love, Simon“ im FreeTV

Mehrere tausend Einträge bundesweit

Der Erfolg gibt dem Konzept der Plattform schon jetzt Recht. Schon jetzt haben sich mehrere tausend User auf den Seiten von FlirtBlue angemeldet. Die Verantwortlichen haben jedoch keineswegs vor, sich auf dem bisherigen Erfolg auszuruhen.

In Zukunft stehen ein bundesweiter und ein internationaler Ausbau an.
Wer Lust darauf hat, sich zunächst einen grundlegenden Überblick zu verschaffen, muss sich auf der Seite noch nicht einmal registrieren. Der beliebte Gay Cruising Guide kann auch problemlos ohne Registrierung genutzt werden. Hier wartet dann unter anderem eine Übersicht über beliebte Locations, wie zum Beispiel:

    • schwulenfreundliche Bars
    • Gay Kinos
    • Gay Saunen
    • Glory Holes
    • Gay Parkplätze
    • Klappen
    • Gay Cruising Areas

auf die User. Der Zugang zu diesen Informationen ist auch ohne Registrierung möglich.
Und um sicherzustellen, dass auch die weitere Recherche nach dem „perfekten Gay Cruising Ort“ so unkompliziert wie möglich verläuft, haben die Nutzer die Möglichkeit, Orte, die sie bereits besucht haben, anzuklicken und so sicherzustellen, dass sie vielleicht auch von anderen besser gefunden werden. Ein tolles „Extra“, das gemeinsames Gay Cruising noch etwas unkomplizierter werden lässt!

Flirtblue setzt unter anderem auch auf den Faktor Verantwortung

Klar: Sex, Gay Cruising und Co. machen Spaß. Aber: Die Plattform ist sich selbstverständlich auch ihrer Verantwortung bewusst. Deswegen spielen auf der Seite auch Infos zu:

 

    • HIV Anlaufstellen
    • Selbsthilfegruppen
    • Geschlechtskrankheiten und deren Prävention
    • Beratungsstellen
    • Outings
    • Ängsten

eine wichtige Rolle. Wer sich auf der Suche nach Hilfe befindet, dürfte diese auf den Seiten von Flirtblue finden. Auf Basis der entsprechenden Informationen fällt es dann meist leichter, den richtigen Ansprechpartner (im Idealfall natürlich in der Nähe des Wohnortes) ausfindig zu machen. Und diejenigen, die Lust auf einen persönlichen Austausch haben, besuchen am besten das Forum. Hier ist die Wahrscheinlichkeit, auf Gleichgesinnte zu treffen, besonders hoch.
Apropos Gleichgesinnte: Mit diesen feiert es sich doch in der Regel am besten, oder nicht? Daher lohnt es sich auch immer, einen Blick auf den Eventkalender der Seite zu werfen. In ihm wurden wichtige Termine rund um CSDs und Gay Cruiser (Kreuzfahrten) vermerkt.
Zu guter Letzt haben die Verantwortlichen natürlich auch ein Auge auf das Thema „Spam“. Auf Flirtblue soll sich jeder wohlfühlen. Wer Hass-Nachrichten oder andere unangebrachte Inhalte zugesendet bekommt, kann diese melden und sperren lassen.

FÜR DICH INTERESSANT:
Wie kann man der Corona Frisur einen Pep verleihen?

Was kostet Flirtblue?

Wer Flirtblue in vollem Umfang nutzen möchte, zahlt hierfür eine monatliche Gebühr von 39,99 Euro. Die User können sich zwischen Laufzeiten von einem Monat, drei und sechs Monaten entscheiden. Und diejenigen, die keine Lust mehr haben, die Plattform zu nutzen, weil sie vielleicht endgültig ihren passenden Deckel gefunden haben, können ihre Mitgliedschaft jederzeit mit nur einem Klick kündigen.

Einige grundsätzliche Funktionen sind jedoch auch schon ohne vorherige Registrierung nutzbar. Und wer möchte, kann sein Profil – gegen Aufpreis – zu einem besonderen Highlight werden lassen und dafür sorgen, dass es in der Suche auf Platz 1 erscheint. Auf diese Weise lässt sich auch meist „ganz nebenbei“ die Anzahl der Matches erhöhen.
Und wer trotz des angenehmen und leicht nachvollziehbaren Seitenaufbaus noch Fragen hat, kann diese auch über den Live Support stellen. Der Frage- und Antwort Katalog ist prall gefüllt und hilft dabei, schnell die passende Lösung zu finden.

Für wen ist Flirtblue geeignet?

Flirtblue eignet sich wunderbar für alle schwulen, bi- und transsexuellen Männer, die die Welt des Flirtens in vollen Zügen genießen wollen. Wer hat sich in der Vergangenheit nicht schon einmal darüber geärgert, dass viele Portale nicht das bieten, was die Nutzer erwarten?
Die Verantwortlichen, die hinter Flirtblue stehen, haben es sich zur Aufgabe gemacht, genau an dieser Stelle anzusetzen und den Usern einen hohen Qualitätsstandard zu bieten, der sowohl Raum für Unterhaltungen, als auch für das Planen von Sextreffen und Infos zu einschlägigen Anlaufstellen bietet.
Eine Plattform, auf der so gut wie alles zusammenkommt, was vielen Gays sehr wichtig ist!

FÜR DICH INTERESSANT:
Der Planetromeo Classic Version Login

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*