Skip to main content

Queere Podcasts – Themen, Diskussionsansätze und spannende Inhalte

 Fünf queere Podcasts, die ihr unbedingt hören solltet

Der Winter ist da! Eine wunderbare Zeit, um sich zuhause einzukuscheln und die aktuellen Podcasts unter die Lupe zu nehmen. Sicherlich auch aufgrund des gesteigerten Interesses gibt es mittlerweile viele Podcasts, die sich – mal mehr, mal weniger intensiv – mit dem queeren Lebensstil und klassischen Herausforderungen der Betroffenen auseinandersetzen.

Die folgenden Podcasts sind einige der Angebote, die zeigen, dass das Hören von Folgen nicht immer „Mainstream“ sein muss. Die Menschen, die hinter den einzelnen Episoden stecken, legen offensichtlich großen Wert darauf, klassische Fragen zu beantworten und so in gewisser Weise als indirekter Ansprechpartner für die Community zu dienen.

Selbstverständlich wächst der Markt rund um erfolgreiche Podcasts jedoch immer weiter. Daher lohnt es sich, sich immer wieder auf die Suche nach neuen Angeboten zu begeben.

Die folgende Liste ist dementsprechend nur ein kleiner Auszug.

Anders Amen

Anders Amen

Bei „Anders Amen“ handelt es sich um einen beliebten Podcast für gläubige Queers, die erleben möchten, dass sich Kirche und Queer-Sein durchaus miteinander verbinden lassen. Hinter dem Angebot stecken Ellen und Steffi. Beide sind Pastorinnen und miteinander verheiratet. In ihren Folgen sprechen sie über ihren Alltag, die Liebe und ihr Dasein als Eltern. Auch Sex und Vorurteile sind Themen, die immer wieder auftauchen.

Queerology

Queerology

Der Podcast „Queerology„geht in eine ähnliche Richtung. Matthias Roberts, der Mann hinter den einzelnen Folgen, legt unter anderem großen Wert darauf, sich mit Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen über den Glauben und Queer-Sein auszutauschen. Er lädt regelmäßig Theologen bzw. Theologinnen und Menschen aus anderen Bereichen ein und bietet so ein breitgefächertes Potpourri an Meinungen. Bei diesem Podcast dürften vor allem diskussionsfreudige Zuhörer auf ihre Kosten kommen, da hier besonders vielseitige Aspekte und Weltanschauungen deutlich werden.

Der „Prince Charming“ Podcast

Der „Prince Charming“ Podcast

Ein Muss für alle Fans des Formats! Interessanterweise geht es hier jedoch nicht nur darum, wer wann und warum ein Einzeldate ergattern konnte. Vielmehr werden die unterschiedlichsten Themen rund um die schwule Community angesprochen. Manchmal dominieren – wie zum Beispiel bei der Folge zum Welt-Aids-Tag – auch durchaus ernstere Aspekte.

Daher trügt die Bezeichnung „Prince Charming“ Podcast ein wenig. Auch Gays, die das Format nicht verfolgen, könnten hier hängenbleiben.

Abgeschminkt
Abgeschminkt

Der Podcast „Abgeschminkt“ richtet sich nicht nur an transsexuell’e Menschen, sondern eigentlich an alle Queers. Hier kommen LailaLicious und Marcella Rockefeller zu Wort. Der Fokus liegt unter anderem – wie jedoch erwähnt, nicht nur – auf der Drag Szene.

Wer Lust auf ein wenig Action, ein bisschen Drama Queen und einen Rundumblick, unter anderem auch auf die Medienlandschaft, hat, ist hier richtig. Er macht immer wieder auch denjenigen Mut, die von der Gesellschaft als „anders“ angesehen werden, die Zuversicht nicht zu verlieren und stolz zu sich selbst zu stehen.

queerverweise
queerverweise

Bei „queerverweise“ wird dem Hörer immer wieder der Eindruck vermittelt, sich gerade mit zwei guten Freunden zum Kaffee getroffen zu haben. Hier wird nicht nur geredet, sondern hin und wieder auch ordentlich diskutiert.

Der Podcast wirkt oft spontan, aber in keiner Weise unorganisiert. Im Gegenteil! Fabi und Isa, die hinter diesem Angebot stecken, zeigen auf sympathische Weise, dass man nicht immer einer Meinung sein muss, um sich gut zu verstehen. Die Themen, die hier behandelt werden, sind so vielseitig wie die Community selbst. Es geht um Kunst, Kultur und – natürlich – um den Lockdown und seine Auswirkungen.

 

Diese Stars könnten für dich ein Vorbild sein: Die bekanteten Outings in der Musikgeschichte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*