Skip to main content

Emotionales Outing: Joey’s Jungle ist schwul

Der Youtube Star Joey’s Jungle hat sich geoutet

Viele YouTube Fans kennen ihn: Joey’s Jungle versorgt seine Fans in regelmäßigen Abständen mit neuen Videos und (meist) lustigen Inhalten. Sein letztes Video hat ihm jedoch noch ein wenig mehr Ruhm – vor allem innerhalb der LGBTQ Szene – beschert.

Denn: der YouTube Star hat sich öffentlich vor Millionen von Menschen geoutet.

Und unabhängig davon, ob manche seiner Zuschauer möglicherweise schon eine Vorahnung hatten oder nicht, handelte es sich hierbei um einen Schritt mit besonderer Tragweite. Denn: es war ihm nicht nur ein Anliegen, sich selbst zu outen, sondern auch, anderen Menschen Mut zu machen, die möglicherweise in einer ähnlichen Situation stecken.

Wie fühlt sich eigentlich ein Coming Out an?

Wer sich auf der Suche nach einer Antwort auf diese spannende Frage befindet, sollte sich den aktuellen Clip des YouTubers anschauen. Schon nach den ersten Sekunden wird deutlich, dass es sich hierbei eben NICHT um ein klassisches Video, sondern vielmehr um ein Statement handelt.

In dem Video „reist“ Joey’s Jungle zurück in die Vergangenheit und erzählt aus seinem Leben. Auch darüber, dass es einige Menschen in seinem engeren Umfeld gab, die schon entsprechende Vermutungen angestellt hatten.

Gleichzeitig berichtet wer davon, dass er sich viele Sorgen gemacht habe. Eben WEIL es einige Menschen in seinem Familien- und Bekanntenkreis gab, die Schwulsein mit etwas Negativem verbanden bzw. immer noch verbinden. Und genau deswegen sei es ihm so schwergefallen, über seine Gefühle und darüber, dass er eben nicht hetero ist, zu reden. Der Weg über eine der weltweit bekanntesten Plattformen überhaupt kann so als eine Art „Befreiungsschlag“ gesehen werden, der zwar bei vielen, aber nicht bei allen gut ankommt. Dank der Unterstützung seiner Community dürfte Joey’s Jungle jedoch über der negativen Kritik stehen.

Joey’s Jungle ist glücklich vergeben

Der zweite „Paukenschlag“ auf das Joey’s Jungle Outing folgte auf dem Fuße. Denn: der YouTuber ist nicht nur schwul, sondern auch vergeben. Und das nicht erst „seit gestern“, sondern – laut seiner eigenen Aussage – schon seit „mehreren Jahren“.

2020 habe er mit seinem Freund sogar ein Haus bezogen. Offensichtlich möchte Joey’s Schatz jedoch (noch?) nicht erkannt werden. Denn: sein Gesicht wird im emotionalen Coming Out Video nicht gezeigt.

Sicherlich können sich nur Menschen, die sich aktuell in einer ähnlichen Situation befinden, vorstellen, was es für ein Gefühl ist, endlich zu sich und seinen Gefühlen stehen zu können.

Das Video zum Outing kam bei den Fans des YouTubers sehr gut an. Etliche positive Kommentare zeigen, dass der YouTuber hier offensichtlich einen echten Nerv getroffen hat.

Bleibt also zu hoffen, dass er es unter anderem auch schafft, anderen Menschen auf dem Weg zu ihrem ganz persönlichen Coming Out zu helfen – egal, ob sie kurz davor stehen oder noch ein wenig Zeit brauchen.

Schwul und Youtube – eine spannende Kombination

Joey’s Jungle ist nicht der erste YouTuber, der es geschafft hat, sich öffentlich zu outen. Mittlerweile gibt es viele junge (und junggebliebene) Menschen, die sich dazu entschließen, auf diese besonders offensive Weise zu sich selbst zu stehen.

Dass die entsprechenden Schritte besonders viel Aufmerksamkeit auf den jeweiligen Kanal lenken können, ist bekannt. Daher gab es in der Vergangenheit sogar schon YouTuber, die mit „Fake-Outings“ von sich reden machten – und im Anschluss in den entsprechenden Shitstorms regelrecht zerrissen wurden.

Hier scheint sich die YouTube Community einig zu sein: Outings über Youtube sind beeindruckend – aber nur, solange sie nicht (ungerechtfertigterweise und dementsprechend für „Märchengeschichten“) für Clickbait genutzt werden.

 

Hast u es schon mitbekommen? Elton John und Michael Caine werben für die Corona-Impfung

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*