Skip to main content

GayRoyal – Erfahrungen und Alternativen

20. April 2020 20:43

GayRoyal gehört zu den Plattformen, die sich im Laufe der Jahre immer wieder verändert haben. Nicht zuletzt auch aufgrund der Tatsache, dass die Seite von PlanetRomeo einem grundlegenden Makeover unterzogen wurde, könnte es sein, dass sich GayRoyal in Zukunft über etwas mehr Zuwachs freuen dürfte. Denn: nicht alle Gays sind mit den neuen Gegebenheiten auf GayRomeo zufrieden.

Wer sich auf der Suche nach Alternativen befindet, stößt vergleichsweise rasch auf GayRoyal. Doch was erwartet die Nutzer hier? Und gibt es vielleicht sogar noch weitere Anbieter, die sich durch einen hohen Qualitätsstandard und einen entsprechenden Nutzerkomfort auszeichnen.

Ein Blick auf Chat-, Flirt- und Datingseiten zeigt immer wieder, dass die Auswahl hier besonders vielseitig ist. Mit dem Ziel, einen passenden Anbieter zu finden, werden viele Gays mit zahlreichen Möglichkeiten konfrontiert.

Im Folgenden soll aufgezeigt werden, durch welche Faktoren sich GayRoyal auszeichnet und wer sich hier besonders wohlfühlen dürfte. Falls User sich weder mit GayRoyal noch mit GayRomeo anfreunden können, könnten Seiten, wie zum Beispiel planet-randy.com eine passende Anlaufstelle sein.

Grundsätzlich: worauf sollte bei der Suche nach einer „perfekten Datingseite“ geachtet werden?

Auch wenn es sich auf den ersten Blick ein wenig unromantisch anhören mag: wer sich auf der Suche nach Liebe, Sex oder einem Abenteuer im Internet befindet, sollte immer auf die Seriosität der entsprechenden Seiten achten.

Ist diese gewährleistet, gilt es, sich mit weiteren Details, wie zum Beispiel:

  • der Zusammenstellung der anderen Nutzer
  • dem Nutzerkomfort
  • dem allgemeinen Angebot
  • etwaigen Preismodellen

Auseinanderzusetzen. Schnell wird hier klar, dass es schwerfällt, hier von einer „besten Seite“ zu sprechen. Vielmehr ist es wichtig, dass Seiten wie GayRoyal, schwulekontakte.com und planet-randy.com zum eigenen Geschmack und den persönlichen Erwartungen passen.

Oft hilft es auch, die Angebote einfach auszuprobieren und sich dann zu entscheiden.

GayRoyal und sein Ruf – was verbirgt sich hinter dem Image?

GayRoyal gehört definitiv zu den bekannteren Seiten der Szene. Sicherlich hat jeder Gay bereits von dem entsprechenden Angebot gehört. Besonders charakteristisch: die Seite galt bzw. gilt für viele als etwas „schmuddeliger“ als viele Seiten der Konkurrenz.

Häufig wird sie in direkten Bezug zu GayRomeo gesetzt und schneidet hier entsprechend ab. Hierbei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass „schmuddelig“ nicht zwangsläufig „schlecht“ bedeutet. Die Zielgruppe ist jedoch definitiv eine andere.

Einige User schrieben (im Rahmen verschiedener Erfahrungsberichte im Internet) über Probleme mit Hinblick auf den gebotenen Nutzerkomfort.
Auch hier gilt jedoch wieder, dass der Zufriedenheitsfaktor zu einem hohen Maße von der individuellen Einstellung abhängig ist. Wer beispielsweise kein Problem mit einer vergleichsweise schlichten Menüführung hat und schnelle Abenteuer bevorzugt, dürfte mit GayRoyal nach wie vor auf seine Kosten kommen.

Vor allem mit Hinblick auf die Tatsache, dass sich in den letzten Wochen einige User ohnehin darüber beschwert haben, dass „ihr“ Gayromeo zum Schlechten hin verändert wurde, dürfte sich hier demnächst einiges tun.

Wer nutzt GayRoyal? Gibt es eine bestimmte Zielgruppe?

Vielleicht auch aufgrund der Tatsache, dass es sich bei GayRoyal um einen absoluten Klassiker der Gay Szene handelt, tummeln sich hier – gerade im Vergleich zu anderen Seiten – oft (jedoch nicht nur) ältere User.

Grundlegend gab es hier auch nicht wirklich viele Änderungen mit Hinblick auf den gebotenen Nutzerkomfort. Die Menüführung wirkt einfach, bietet jedoch auch dementsprechend keine größeren Überraschungen oder Effekte.

Wer diesen Mix zu schätzen weiß, dürfte sich auf GayRoyal wohlfühlen. Doch was ist eigentlich mit dem Rest?

Was ist mit Gays, die sich nicht mit den neuen Seiten und Funktionen von GayRomeo anfreunden können und sich nun auf der Suche nach einem neuen Anbieter befinden?

Wie bereits erwähnt, sind die Möglichkeiten sehr vielseitig. Nun gilt es „nur“ noch, keine Einbußen mit Hinblick auf die Qualität der Seiten hinzunehmen. Wem GayRoyal zu fetisch bzw. zu speziell ist, kann sich unter anderem auf schwulekontakte.com und auf planet-randy.com umsehen. Beide Seiten bieten einen bunten Mix aus Chat, Flirt und weiteren Extras und sind in der Regel bei Gays aus nahezu allen Altersgruppen beliebt.

Schwulekontakte.com und planet-randy.com – mit Fokus auf Chat und Transparenz

Viele Gays ärgern sich beim Chatten über einen Mangel an Transparenz. Besonders nervig: das virtuelle „Gegenüber“ hat sich gegen das Hochladen eines Profilbildes entschieden oder schickt direkt ein „Dick-Pic“. Je nach individuellem Chatgrund kommen diese Vorgehensweisen nur selten gut an.

Seiten wie Schwulekontakte.de und planet-randy.com setzen exakt an dieser Stelle an. Hier chatten viele User mit Bild. Gleichzeitig steht häufig ein Austausch auf unterschiedlichen Ebenen im Fokus. Der Anspruch der Nutzer ist dementsprechend hoch.

Wahrscheinlich ist es dieser positive Ruf, der nun dafür sorgt, dass diese Seiten – nach der Umstellung von GayRomeo und der Gestaltung bzw. den Inhalten von GayRoyal – sich einer so großen Beliebtheit erfreuen. Gay Chats sind schon lange nicht mehr alternativlos. User haben die Möglichkeit sich – je nach Seite auch im ersten Schritt kostenlos – einen persönlichen Eindruck vom Verhalten der User zu machen. Hier zeigt sich in der Regel schnell, inwieweit die betreffende Seite dafür geschaffen sein könnte, die eigenen Flirtambitionen zu unterstützen.

Zu platte Themen oder ein Hang zum Versenden von Nacktbildern werden hier schnell aufgedeckt. Gays, die sich auf der ernsthaften Suche nach einem festen Partner befinden, dürften hier abgeschreckt werden. Auch Schwule, die gerade erst ihr Coming Out hinter sich haben, suchen gegebenenfalls einen Chatpartner, mit dem sie sowohl reden als auch flirten können. Exakt an dieser Stelle kommen Seiten wie planet-randy.com ins Spiel.

GayRomeo, GayRoyal oder andere? Eigene Erfahrungen als Basis für die richtige Entscheidung

Der Chat Alltag in der Gay Szene zeigt, dass es auf der Suche nach der „perfekten Seite“ unerlässlich ist, seine eigenen Erfahrungen zu sammeln.

Berichte bzw. Erfahrungsberichte aus dem Internet können dabei helfen, sich einen ersten Eindruck über:

  • die Nutzer einer Seite
  • den Nutzerkomfort
  • die Menüführung
  • den Fokus eines Chats

zu machen. Dennoch sollte hier nie zu vorschnell geurteilt werden. Denn: wer sagt einem Nutzer, dass er nicht auch in einer als „schmuddeligem Chat“ verrufenen Variante die „Liebe seines Lebens“ finden könnte?

Daher gilt es, auszutesten und sich gleichzeitig auch immer über die passenden Alternativen zu GayRoyal und Co. zu informieren. Wer offen bleibt und seine Möglichkeiten nutzt, erkennt schnell, dass das Chatten vor einem ersten Date mindestens ebenso wichtig ist, wie die richtigen Worte zum richtigen Zeitpunkt.

Auch interessant: Wie Gay freundlich ist Deutschland?


Kommentare


Gayromeo schaltet Classic ab – User suchen nach Alternativen 20. April 2020 um 21:43

[…] Auch Interessant: GayRoyal […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*