Skip to main content

„Hexen hexen“ – das Remake

„Hexen hexen“ kommt als Remake in die Kinos

Kinder der 90er Jahre und Fans von auffälligen Kostümen, ein wenig Trash und ganz viel Magie dürften sich freuen. Denn: der erste Trailer zum Remake von „Hexen hexen“ wurde unlängst veröffentlicht.

Beim Original handelt es sich um ein Werk, das sowohl begeistert, als auch ein wenig verstört hat. Dass der Film damals ab sechs Jahren freigegeben wurde, lässt sich auch heute noch schwer nachvollziehen. Spätestens dann, als Anjelica Houston als Oberhexe sich „ohne Maske“ zeigte, stockte vielen Kindern der Atem.

Doch auch der neue Trailer zum Film sieht vielversprechend aus. Dieses Mal in der Hauptrolle: die wunderschöne Anne Hathaway, die unter anderem schon in Filmen wie „Der Teufel trägt Prada“ überzeugte. In „The Witches“ geht es für die Allrounderin nun wieder ein wenig düsterer zu.

Ein Remake von Robert Zemeckis und Guillermo del Toro

Wer sich mit der Liste der Künstler befasst, die das neue „Hexen hexen“ zu einem echten Erfolg werden lassen wollen, erkennt viele bekannte Namen wieder. Unter anderem sind Robert Zemecki („Forrest Gump“ und „Cast Away“) und Guillermo del Toro, der auch bei Produktionen, wie zum Beispiel „Hellboy“ mit von der Partie war.

Der Trailer zum neuen Film wirkt auf diejenigen, die „Hexen hexen“ in seiner Ursprungsversion gesehen haben, sicherlich fast noch „brav“. Ob aufgrund der Tatsache, dass besagter Trailer ja auch sicherlich in der Kinovorschau für andere Filme laufen muss, auf die „bösen Inhalte“ verzichtet wurde, ist fraglich.

Fest steht: Wer die 1990er Variante gesehen hat, wird auf mögliche Schock-Effekte vorbereitet sein und den Film möglicherweise ein wenig angespannter verfolgen.

Worum geht es bei „Hexen hexen“?

Der Film lebt von einer besonderen Magie, von tollen Kostümen und extravaganten Figuren. Im Fokus steht eine Großmutter, die gemeinsam mit ihrem Sohn Zeit in einem Hotel verbringt. Immer wieder berichtet die Oma dem Kind davon, dass es tatsächlich Hexen gäbe.

Einige von ihnen übernachten ebenfalls in dem Hotel, da sie eine Art Kongress abhalten, um einen Weg zu finden, die Kinder dieser Welt zu beseitigen. Die Lösung: die Kinder sollen in Mäuse verwandelt werden. Um den Rest würde sich dann der Kammerjäger des besagten Hotels ohnehin kümmern.

Bis auf einige Ausnahmen sieht es aktuell so aus, als würde sich das Remake weitestgehend eng am Original orientieren. Die Fans dürfte es freuen. Auf HBO Max soll das Werk schon ab 22. Oktober 2020 zu sehen sein. Es dauert aber sicherlich nicht lange, bis „Hexen hexen“ auch Deutschland erobert.

Anne Hathaway und die LGBTQ Community

Anne Hathaway ist auch für die LGBTQ Community keine Unbekannte. Immer wieder machte sich die Schauspielerin in der Vergangenheit für die Rechte der Schwulen und Lesben Szene stark und hielt, unter anderem im Rahmen einer Human Rights Kampagne eine beeindruckende Rede zum Thema. Zudem machte die Schauspielerin Schlagzeilen, indem sie die Summe, die sie für den Verkauf ihrer Hochzeitsbilder bekam, an eine Organisation spendete, die die gleichgeschlechtliche Ehe unterstützte. Oder – wie sie es selbst damals so treffend formulierte: “Let’s tear this world apart and build a better one.”

Solange sich unter anderem auch erfolgreiche Schauspielerinnen bzw. Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, so klar positionieren, könnte dieses Ziel jeden Tag ein wenig mehr erreicht werden.

 

Dieser Beitrag könnte dir auch gefallen: Jim Parsons und Ehemann Todd Spiewak hatten Corona


Kommentare


Tobi M. 8. Oktober 2020 um 13:51

Ich freue mich schon total auf den Film, das ist richtig schön nostalgisch und da kommen voll die Kindheitserinnerungen hoch wie ich damals angst hatte als die Hexen im Bankettsaal ihre Masken fallenlassen haben :O

Ps. Macht weiter so, ich liebe eure täglichen Beiträge LG Tobi

Antworten

maik 13. Oktober 2020 um 16:57

Liebend gerne doch lieber Tobi, genau aus dem Grund schreiben wir ja auch täglich fleißig unsere News 🙂

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*