Skip to main content

Po Workouts – Übungen für eine sexy Rückseite

Po Workouts für einen knackigen Hintern

Zugegeben: bei niedrigen Temperaturen und dem Gedanken an mögliche Reisebeschränkungen macht es noch nicht so viel Spaß, an den Sommer 2021 und die dazu gehörigen Po Workouts zu denken. Doch wieso eigentlich nicht? Was spricht dagegen, sich schon jetzt um den Body zu kümmern, der in der warmen Jahreszeit für neidische Blicke sorgen soll?

Mit den folgenden Übungen wird das Po Workout in den eigenen vier Wänden zum Kinderspiel! Wer es hier schafft, am Ball zu bleiben, darf sich im Sommer über eine sexy Kehrseite freuen – sowohl in der Badehose als auch im Business Outfit.

Übung Nr. 1: die Squats

Übung Nr. 1 die Squats

Er ist der Urvater aller Po Übungen: der Squat! Er bringt die Muskeln zum Brennen und sorgt oft vergleichsweise schnell für runde Formen.

Um den Squat richtig auszuführen, gilt es, mit dem eigenen Körpergewicht zu arbeiten. In diesem Fall bedeutet das: aufrecht und mit circa schulterbreit aufgestellten Füßen hinstellen, in die Knie gehen und gleichzeitig dafür sorgen, dass besagte Knie nicht (!) über die Zehen reichen. Der Rücken bleibt gerade. Nicht ins Hohlkreuz oder in den Katzenbuckel fallen! Für ambitionierte Anfänger gelten drei Sätze á circa zehn Wiederholungen als ideal. Doch keine Sorge! Wer Squats in dieser Anzahl nicht schafft, macht anfangs einfach weniger. Steigerungen sind im Nachhinein immer noch möglich!

Übung Nr. 2: Cross Lunges

Übung Nr. 2 Cross Lunges

Diese Po Workouts erinnern ein wenig an einen Knicks bei Hofe. Hier werden vor allem die seitlichen Po-Bereiche trainiert. In der Ausgangsposition circa schulterbreit aufstellen und dann mit dem linken Bein über Kreuz („Cross“) in einem Ausfallschritt hinter das rechte fahren. Danach wird der Vorgang auf der anderen Seite wiederholt. Damit ein größtmöglicher Effekt erreicht und eine Überlastung der Gelenke vermieden wird, ist es wichtig, den Oberkörper gerade zu halten und das vordere Knie ein wenig nach außen rotieren zu lassen.

Übung Nr. 3: Leg Lifts

Übung Nr. 3 Leg Lifts

Hier ist der Name Programm: bei den Leg Lifts werden die Beine – wahlweise seitlich oder nach vorne – nach oben gehoben. Besonders wichtig ist es hierbei, das Becken in einer geraden Position zu halten und nicht mit Schwung zu rotieren.

Wer die Po Workouts noch ein wenig intensivieren möchte, kann zwischen den einzelnen Leg Lifts auch einen Squat einbauen.

Übung Nr. 4: Kick Backs

 

Übung Nr. 4: Kick Backs

Kick Backs eignen sich super, um beide Pobacken einzelnt bei dem Po Workouts zu trainieren. Hierzu einfach auf alle Viere gehen und danach die Ellenbogen auf dem Boden aufstützen. Nun wird das linke Bein langsam im 90° Winkel angehoben und in gleichmäßigen Bewegungen nach oben gedrückt. Wer möchte, kann auch zwischendurch ein wenig „pumpen“, um dann wieder in die langsamere Geschwindigkeit zu wechseln. Muskelkater ist hier fast schon garantiert.

Danach wird die Seite natürlich gewechselt.

Zusatzübung gefällig? Kein Problem! Aus den Kick Backs lässt sich auch vergleichsweise einfach in den Dog wechseln. Das bedeutet: ab in den Vierfüßler-Stand (dieses Mal mit den Handflächen auf dem Boden) und dieselbe Bewegung mit den Oberschenkeln im 90° Winkel zu den Unterschenkeln zur Seite ausführen. Um den Effekt noch ein wenig auszureizen, ist es sinnvoll, den Bauchnabel einzuziehen. Je nach persönlichem Fitnesslevel kann natürlich auch hier „gepumpt“ werden.

Fazit: Keine Ausreden mehr!

Auch wenn die Fitnessstudios aktuell aufgrund des Lockdowns geschlossen sind, bedeutet dies nicht, dass nicht an der Summerbody-Figur gearbeitet werden dürfte! Gerade deshalb, weil es kein zusätzliches Equipment braucht, um den Po zu Hause zu trainieren, dürften dem Inneren Schweinehund langsam die Ausreden ausgehen.

Höchste Zeit, das Flirt potenzial für den Sommer 2021 zu steigern, oder?

 

Schon gewusst? Diese Männerpiercings sind 2021 angesagt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*