Skip to main content

Mit schüchternen Gays zu flirten, kann sehr reizvoll sein

Schüchtern heit muss keine Schwäche sein. Im Gegenteil! Viele Männer finden schüchterne Gays als extrem sympathisch. Leider hat dieser Charakterzug jedoch einen besonderen Nachteil: Den Betroffenen fällt es oft schwer, einen Partner kennenzulernen.

Ihr Introvertiert-Sein wird allzu oft als arrogant und abweisend interpretiert. Schade! Dabei handelt es sich bei vielen schüchternen Menschen und besonders liebevolle Charaktere, die es – wenn das Eis einmal gebrochen ist – immer wieder schaffen, ihr Umfeld zu verzaubern.

Das Internet bietet hier jedoch einige Vorteile! Hier bietet sich für diejenigen, die Probleme damit haben, offen auf andere zuzugehen, eine wunderbare Chance, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Sie müssen ihrem „Gesprächspartner“ nicht in die Augen schauen und können dennoch vollkommen unkompliziert kommunizieren.

Der schüchterne schwule Mann – ein Traumpartner?

Wie bereits erwähnt, haben es Menschen, die Probleme damit haben, auf andere zuzugehen, eigentlich immer schwerer, neue Leute kennenzulernen. Gerade in puncto Flirten ergibt sich so (verständlicherweise) ein großer Nachteil.

Wer es jedoch einmal geschafft hat, das Herz eines solchen Mannes zu erobern, hat oft einen langfristigen Partner gefunden, der ihm loyal zur Seite steht.Es wäre daher definitiv ein Fehler, einen introvertierten Mann als „arrogant“ oder gar „gefühlskalt“ zu bezeichnen. Im Gegenteil! Schüchterne Männer sind oft weitaus einfühlsamer als es im ersten Moment wirken mag.

Die Tatsache, dass sie oft Probleme damit haben, ihre Gefühle auszudrücken, kann jedoch mit einem passenden Partner an der Seite auf angenehme Weise aufgefangen werden. Einmal „aufgetaut“ entwickelt sich oft schnell eine tolle Basis, die für gegenseitiges Vertrauen und Verständnis steht.

Wie kann das Herz eines schüchternen Menschen erobert werden?

Je nach individuellem Charakter braucht es durchaus ein wenig Geduld, um hier erste Erfolge verbuchen zu können. Zudem ist es möglich, dass sich dieser Charakterzug erst im Laufe des Lebens entwickelt hat. Vielleicht wurde der Betreffende in der Vergangenheit enttäuscht? Vielleicht liegen die Wurzeln zu einem eher introvertierten Verhalten in der Kindheit? Möglicherweise hadert der Mann auch noch mit den Auswirkungen eines Coming Outs?

Die gute Nachricht: mit Verständnis und Einfühlungsvermögen ist es hier mitunter möglich, Großes zu bewerkstelligen und den anderen so zu akzeptieren, wie er ist. Auch Kombinationen mit besonders extrovertierten Männern können hier sehr spannend sein. Oft können sich die betreffenden Charakterzüge dann gegenseitig ausgleichen und für noch mehr Ausgeglichenheit innerhalb der Partnerschaft sorgen. Immerhin macht es doch ohnehin mehr Spaß, wenn einer verführt und sich der andere verführen lässt, oder?


PassivGay (32) sucht in Nordrhein-Westfalen

ich bin ein passiver Boy der sexuell eher gefickt werden möchte ich mag sex von kuschel bis hart aber schmerz frei so wie ich auch wilden Sex toll finde ich mag es auch gefesselt zu sein oder sex an komischen orte oder außergewöhnlichen stellen…………………………. ich mag es massiert zu werden. am po geleckt zu werden blasen wixen streicheln………………………. und vieles mehr

Nachricht senden